Historischer Marktplatz
Historischer Marktplatz

29.01.2018 Von: Br. Preißinger

Ministranten leisten einen wichtigen und wertvollen Dienst

Recht feierlich war die Aufnahme der Minis Marie Greim und Elias Gampert durch Pfarrer Michal Osak während des Gottesdienstes in der St. Jakobus-Kirche zu Marktschorgast. Der Geistliche sagte: „Ein Gottesdienst ist viel schöner, wenn in der heiligen Messe Ministranten Altardienst leisten. Osak richtete an die Kirchgänger die Bitte, sich doch dafür einzusetzen, dass weitere Minis gewonnen werden können. Das wäre schon wichtig, weil die Ministrantinnen Anne Hofmann und Adelina Berbati nach acht Jahren  ausschieden. Osak dankte ihnen und  überreichte den beiden die vom Domvikar Norbert Förster, Ministrantenpfarrer, ausgestellte Urkunde „Minis im Erzbistum Bamberg“ in Anerkennung ihres Einsatzes in der Pfarrei St. Jakobus d. Ältere Marktschorgast für ihren wertvollen Dienst. Für Marie und Elias gabs den Ministrantenausweis und Florian Graf, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, schenkte ihnen das Büchlein „Euch schickt der Himmel“ mit den schönsten Ministrantenwitzen: z.B.: „Warum hast du denn einen Knoten im Taschentuch?“ fragt ein Ministrant seinen Freund. „Der Pfarrer hat ihn mir reingemacht, damit ich nicht vergesse, seinen Brief in den Postkasten zu werfen“. „Und – hast du ihn eingeworfen?“ „Nein, er hat vergessen, ihn mir mitzugeben!“

Neben dem Altardienst helfen die Ministranten in Marktschorgast mit, wenn es gilt, an Fronleichnam Blumen zu sammeln für den großen Blumenteppich für den gegenüber dem Pfarrhaus aufgestellten Altar. Oder, wie die bisherige Ministrantenbeauftragte Silke Seidel-Hofmann mitteilte, helfen die Minis beim Gestalten des Erntedankaltares mit.

Ein freudiges Ereignis ist die Aufnahme der beiden neuen Minis. Es gab viel Beifall. Im Bild von links Elias Gampert, Pfarrgemeinderatsvorsitzender Florian Graf, Marie Greim, Anne Hofmann, Adelina Berbati und Pfarrer Michal Osak