Historischer MarktplatzBade- und Freizeitanlage GoldbergseeBahnhof MarktschorgastBade- und Freizeitanlage Goldbergsee
Historischer Marktplatz
Bade- und Freizeitanlage Goldbergsee
Bahnhof Marktschorgast
Bade- und Freizeitanlage Goldbergsee

Freiwillige Feuerwehr Marktschorgast

 

Aktive Mannschaft:
Derzeit  45 aktive Mitglieder davon 8 Feuerwehranwärter in der Schüler- und Jugendgruppe und 4 Führungsdienstgrade.

Fahrzeuge:
1 Löschgruppenfahrzeug HLF 20 (Anschaffung 2016)
1 Mehrzweckfahrzeug (MZF) - (Anschaffung 2007)

Gerätehaus:
Neubau 2009-2010, Ringstr. 28 A, Marktschorgast
Einweihung 18.09.2010

Gerätehaus mit Fahrzeugen
Gerätehaus mit Fahrzeugen
HLF 20

1 bis 1 von insgesamt 1

  • Titel
    FFW Marktschorgast
    Voller Name

    1. Kommandant Jürgen Gampert

    Addresse
    Gefreeser Str. 11
    Postleitzahl
    95509
    Stadt
    Marktschorgast
    Telefonnummer
    09227 / 90390
    E-Mail Adresse
    feuerwehr.marktschorgast@t-online.de
    Beschreibung

    stv. Kommandant
    Ingo Spiske
    Am Buchanger 15
    95509 Marktschorgast

Jugendfeuerwehr Marktschorgast 24-Stunden Übung

Am 28. und 29. Mai 2016 fand in Marktschorgast erstmals eine 24-Stunden Übung der Jugendfeuerwehr statt.

Ein ausführlicher Bericht mit Fotos hier als PDF-Datei

 

Jugendfeuerwehr Marktschorgast - Deutsche Jugendleistungsspange

Am Samstag 17. Oktober 2015 absolvierten 5 Jugendliche unserer Jugendfeuerwehr die
Prüfung der deutschen Jugendleistungsspange. Die deutsche Jugendleistungsspange ist
eine sehr anspruchsvolle, in ganz Deutschland einheitliche Prüfung und ist das höchste
Abzeichen das man in der Jugendfeuerwehr erwerben kann. Es gilt fünf Übungen
(Staffellauf, Kugelstoßen, Fragenbeantwortung, eine Schnelligkeitsübung und einen
Löschangriff) zu absolvieren. Hier wird in einer Gruppe (9 Personen) agiert und bewertet.
Der Abnahmeort war Landkreisweit in Marktleugast. Bereits im Vorfeld wurden einige
Übung gemeinsam mit den Jugendfeuerwehren aus Marktleugast, Himmelkron, Lanzendorf
und Peesten, - oft unter eisigen Temperaturen durchgeführt. Da für die Abnahme eine
ganze Gruppe benötigt wird, schlossen wir uns mit unserer Nachbarfeuerwehr Himmelkron
zusammen. Von unserer Jugendfeuerwehr nahmen teil: Christina Stenglein,
Henrik Gampert, Rene´ Klatt, Tobias Kohlmann und Fabian Vollert. Unter den strengen
Augen der Schiedsrichter, KBM Reiner Bär, KBM Thomas Hofmann, KBM und
Kreisjugendwartin Daniela Wagner, KBI Horst Tempel, KBR Stefan Härtlein und
Abnahmeberechtigte Renate Holweg, zeigten alle eine hervorragende Leistung!

Der ausführliche Bericht mit Fotos hier als PDF-Datei

 

Gleich zwölf erfolgreiche Floriansjünger

20.10.2014
Zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Marktschorgast stellten sich der Leistungsprüfung „Wasser“.
Mit 18 Jahren war Fabian Welsch (8. von rechts) jüngster Teilnehmer und erhielt aus der Hand von Kreisbrandmeister Reiner Bär das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze.
Weitere elf Floriansjünger erwarben das Abzeichen von Bronze bis hin zu Gold/Rot.
Bürgermeister Hans Tischhöfer dankte dem Kommandanten Jürgen Gampert und dem Stellvertreter Ingo Spiske für die Führungsarbeit sowie den Feuerwehrkameraden für ihr Engagemant. „Durch die Übungen gewinnt man Sicherheit. Ihr habt kürzlich beim Brand des Sägewerks Bonenberger bewiesen, dass bei euch im Ernstfall jeder Handgriff sitzt“, lobte der Bürgermeister die Floriansjünger. Wichtig sei neben dem Ausbildungsstand auch die Ausstattung der Feuerwehr. „Die Gemeinde wird im nächsten Jahr ein neues Feuerwehrauto anschaffen. Für das Fahrgestell sind bereits die Würfel gefallen. Es gelte nun die technische Ausstattung festzulegen“, teilte der Bürgermeister den Feuerwehrleuten mit. Dann wird nach zwanzig Jahren das Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 wohl ausgedient haben.

Zum Bild:
Die erfolgreichen Feuerwehrleute vor dem LF 8/6 mit (von links) Zeitnehmer Michael Hartmann, Bürgermeister Hans Tischhöfer, Schiedsrichterin Heidi Ströhlein und von rechts Kommandant Jürgen Gampert und Kreisbrandmeister Reiner Bär.


(von Bruno Preißinger)

 

Tagesausflug der Jugendfeuerwehr Marktschorgast

Am 20.September 2014 führte uns unser Tagesausflug in die Fränkische Schweiz.

In Betzenstein besuchten wir den Kletterpark. Dort konnten wir uns 3 Stunden austoben und in luftige Höhen begeben.

Nach einer kleinen Stärkung ging es weiter auf die Rodelbahn nach Pottenstein.


Kreisjugendleistungsmarsch

Die Teilnahme am Kreisjugendleistungsmarsch des Landkreises Kulmbach, gehört zum jährlichen Programm unserer Jugendfeuerwehr.
In diesem Jahr fand der KJLM am 13. September 2014 in Schirradorf statt.

Die Jugendfeuerwehr Marktschorgast startete in diesem Jahr wieder mit 2 Mannschaften (je 4 Teilnehmer).
Unsere Jugendlichen mussten an 11 Stationen ihr Können und Fähigkeiten unter Beweis stellen.Beide Mannschaften zeigten eine sehr gute Leistung.

Unsere Mannschft 1 bestehend aus: Christina Stenglein, Leon Metzner, Tobias Kohlmann und Milan Wunderlich belegte den Platz 16 und wurde begleitet von 1. Kommandant Jürgen Gampert und Theresa Rank.
Die Mannschaft 2, bestehend aus: Fabian Welsch, Rene´Klatt, Henrik Gampert und Fabian Vollert belegte den Platz 11 und wurde begleitet von Justus Tischhöfer. Insgesamt nahmen 34 Mannschaften aus dem Landkreis Kulmbach teil.


Stolz auf die jungen Floriansjünger

31.05.2014
„Ihr dürft stolz das Jugendleistungsabzeichen, bestehend aus dem Feuerwehrwappen mit zwei Flammenflügen tragen“, lobte Kreisbrandinspektor Fritz Weinlein die sechs Jugendlichen, die die Prüfung mit einem hervorragenden Ergebnis abgeliefert haben. Nach seiner Meinung stellt die Jugendleistungsprüfung eine der schwierigsten Anforderungen im Bereich des Feuerwehrwesens dar. In einem Zug gilt es fünf Einzelprüfungen (Anlegen eines Mastwurfs, Befestigen einer Fangleine, Anlegen eines Rettungsknoten, Auswerfen eines doppelt gerollten C-Schlauchs innerhalb eines seitlich begrenzten Feldes, Zielwurf mit einer Fangleine) und fünf Truppübungen (Kuppeln von zwei Saugschläuchen als Wassertrupp und Schlauchtrupp, Ankuppeln eines CM Strahlrohrs an einen C-Schlauch, Zielspritzen mit der Kübelspritze, Erkennen und Zuordnen von wasserführenden Armaturen, Kupplungen und Zubehör, Zusammenkuppeln einer 90 Meter langen C-Leitung) auszuführen sowie Testfragen zu beantworten.  Dank sagte der Kreisbrandinspektor dem Jugendwart Justus Tischhöfer, der die Nachwuchskräfte in hervorragender Weise ausgebildet habe. Die Kreisbrandmeisterin und Kreisjugendwartin Daniela Wagner weiß: „Es erfordert viel Disziplin und Können, die gestellten Aufgaben zu erfüllen. In Euch steckt großartiges Potential zum Weitermachen. Bleibt dabei! Es gibt nichts Besseres, als Menschen in einer Notsituation zu helfen“. „Ich freue mich“, sagte Bürgermeister Hans Tischhöfer, Dienstherr der aktiven Wehr und Vorstand des Feuerwehrvereins, „dass unsere Jugend an den Feuerwehrdienst herangeführt wird. Es ist erstaunlich, mit welchem Elan ihr die Leistungsprüfung gemeistert habt. Ihr werdet bestimmt eines Tages die aktiven Feuerwehrkameraden unterstützen“.
gez. Bruno Preißinger


Zum Bild
Über die bestandene Leistungsprüfung und die Glückwünsche freuten sich von links Tobias Kohlmann, Fabian Vollert, Henrik Gampert, Christina Stenglein, René Klatt und Fabian Welsch. Gleich vier Führungskräfte nahmen die Leistungsprüfung ab. Von links Schiedsrichterin Heidi Ströhlein, Kreisbrandinspektor Fritz Weinlein, Kommandant Jürgen Gampert, Kreisjugendwartin Daniela Wagner, Bürgermeister Hans Tischhöfer, Kreisbrandmeister Reiner Bär und Jugendwart Justus Tischhöfer.


Bürgermeister jetzt Dienstherr und Vorsitzender in Personalunion

04.04.2014
Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Quasi zwei „Institutionen“ sind unter einem Dach vereint: die Freiwillige Feuerwehr Marktschorgast und der Feuerwehrverein Marktschorgast gemäß dem Bayerischen Feuerwehrgesetz. So lud der „Feuerwehrverein der Freiwilligen Feuerwehr Marktschorgast“ zur Jahreshauptversammlung ins Gasthof-Hotel Regina ein.
Obwohl Dienstherr der Freiwilligen Feuerwehr der Bürgermeister Hans Tischhöfer ist, führte durch die Versammlung Altbürgermeister Josef Kofer, der Vorsitzende des Feuerwehrvereins. So erlebten eine abwechslungsreiche Mitgliederversammlung mit Berichten, Ehrungen, Grußworten und Neuwahlen die 55 stimmberechtigten Anwesenden. Die Ausführungen des Kommandanten Jürgen Gampert zeigten, dass die Freiwillige Feuerwehr wieder ein anstrengendes Jahr hinter sich gebracht hat. Allein zehnmal wurden die Floriansjünger zu Unfällen auf der Bundesautobahn A 9 gerufen. Überhaupt hat die Wehr im vergangenen Jahr bei 38 Einsätzen, davon 15 Technische Hilfeleistungen, 18 Brände, fünf Sicherheitswachen/Sonstiges inclusive Ausbildung 623 Stunden Dienst zum Schutz der Bevölkerung und des Nächsten geleistet. Die Stärke der Feuerwehr bezifferte der Kommandant zusammen mit der Jugendfeuerwehr auf 45 Feuerwehrdienstleistende. Besonders stolz ist der Kommandant auf die Neuanschaffung eines Rettungssatzes (Schneidgerät, Spreizer, zwei Rettungszylinder, Pedalschneider, Schwelleraufsatz) durch die Gemeinde.
Einen stolzen Bericht lieferte auch Jugendwart Justus Tischhöfer ab, der sich freut über fünf Neuzugänge: Christina Stenglein, Tobias Kohlmann, Leon Metzner, Fabian Vollert und Milan Wunderlich. Hoch im Kurs bei den Jugendlichen steht die Aus- und Weiterbildung. So war es für Theresa Rank, Henrik Gampert, Fabian Welsch und Reneʹ Klatt kein Problem, die Jugendflamme 1 fehlerfrei zu bestehen. Insgesamt, so Justus Tischhöfer, sei die Jugendfeuerwehr zu 42 Terminen zusammengekommen.
Alle Seiten: stellvertretender Landrat Manfred Huhs, Kreisbrandinspektor Fritz Weinlein, Josef Kofer, Vorsitzender des Feuerwehrvereins und Bürgermeister Hans Tischhöfer zollten den aktiven Feuerwehrleuten Respekt  und Anerkennung. Das Gemeindeoberhaupt führte aus, dass der Gemeinderat stets ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehr. Wir werden im Haushalt in diesem Jahr finanzielle Mittel für die Anschaffung eines neuen Löschfahrzeuges einstellen, so dass wir es im nächsten Jahr in den Dienst stellen können
Mit Urkunde und Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25-jährige aktive Dienstzeit zeichneten stellvertretender Landrat Manfred Huhs und Kreisbrandinspekor Fritz Weinlein den Kommandanten Jürgen Gampert aus. Urkunde und Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 40-jährige aktive Dienstzeit sowie Ehrenamtskarte verliehen sie an Rudi Schmidt, Wieland Schmidt und Roland Schwillinger.
gez. Bruno Preißinger


Zum Bild
Für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr wurden (vorne von links) Rudi Schmidt, Roland Schwillinger und Wieland Schmidt geehrt. Dahinter von links das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber gab`s für Jürgen Gampert. Weiter im Bild Josef Kofer, Vorsitzender des Feuerwehrvereins, stellvertretender Landrat Manfred Huhs, Kreisbrandinspektor Fritz Weinlein und Bürgermeister Hans Tischhöfer.


Neuwahl stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Marktschorgast

Bedingt durch den Wegzug des bisherigen stellvertretenden Kommandanten der Freiwilligen Feuerwahr Marktschorgast Witalij Felgendreher musste diese Position neu besetzt werden.
In einer Dienstversammlung am 29. September 2012 wurde Ingo Spiske in dieses Amt gewählt.

Im Bild von links: Kommandant Jürgen Gampert, Bürgermeister Hans Tischhöfer, stv. Kommandant Ingo Spiske, Kreisbrandinspektor Friedrich Weinlein.


Leisungsprüfung Wasser - Mai 2012

Zwei Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Marktschorgast erfolgreich

Trotz widriger Windverhältnisse bei der Abnahme der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ haben beide Mannschaften die Aufgaben erfolgreich abgeschlossen. Kreisbrandinspektor Fritz Weinlein lobte das Engagement der Feuerwehrmänner und –frauen, die sich trotz der vielen Einsätze auf der Bundesautobahn A 9  die Zeit nehmen, um sich weiter auszubilden. Und Bürgermeister Hans Tischhöfer betonte: „Es ist wichtig, dass bei Einsätzen jeder Handgriff sitzt. Dies wird eben durch wiederholtes Üben erreicht“. Stolz auf seine Mannschaften ist Kommandant Jürgen Gampert, die nicht locker lassen, um für den Ernstfall bestens vorbereitet zu sein. Die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Leistungseinsatz“ für die Feuerwehren Bayerns gliedert sich in sechs Stufen:  bronze, silber, gold, gold/blau, gold/grün und gold/rot.

Unser Bild zeigt nach erfolgreicher Leistungsprüfung (von links):
Schiedsrichterin Heidi Ströhlein, Kreisbrandmeister Wolfgang Kunert, Jürgen Gampert (Stufe 6, gold/rot), Ingo Spiske (Stufe 2, silber), Kreisbrandinspektor Fritz Weinlein, Andreas Schoberth (silber), Simone Vodisek (Stufe 1, bronze), Sebastian Walter (silber), Alexander Jäkel (bronze), Reinhold Pittroff (Stufe 5,gold/grün), Nicole Hörath (bronze), Justus Tischhöfer (bronze), Patrick Heerdegen (bronze), Guido Benker (gold/grün), Stefanie Weiß (gold/grün), Christian Müller (silber), Witalij Felgendreher (gold/rot), Markus Beck (Stufe 3, gold), Ronny Metzner ( Stufe 4, gold/blau), Kreisbrandmeister Reiner Bär und Bürgermeister Hans Tischhöfer.

(von Bruno Preißinger)