Historischer Marktplatz
Historischer Marktplatz

Hausaufgabenkonzept

Hausaufgabenkonzept
Diese Regeln gelten für die Hausaufgaben


Hausaufgabenkonzept der Grundschule Marktschorgast

Verabschiedet durch Lehrerkonferenz/ Elternbeirat/ Schülervertreter

Bedeutung der Hausaufgaben

  • Hausaufgaben dienen dazu, das einzuüben, was im Unterricht erarbeitet wurde. Sie können auch der Vorbereitung des folgenden Unterrichts dienen. Ihr Sinn ist, die schulische Arbeit zu ergänzen.
  • Hausaufgaben erwachsen aus dem Unterricht. Sie berücksichtigen in Ihrem Schwierigkeitsgrad und Umfang die Leistungsfähigkeit der Schüler. Die Hausaufgaben können von den Schülern prinzipiell ohne fremde Hilfe gelöst werden.
  • Hausaufgaben werden nicht benotet, sondern unter pädagogischen Aspekten ausgewertet.
  • Alle, die an der Schule beteiligt sind–Lehrer, Schüler und Eltern- bemühen sich um einen angemessenen Umgang mit den Hausaufgaben.

 Die Lehrer

  • geben Hausaufgaben, die aus dem Unterricht erwachsen.
  • planen ausreichend Zeit vor Unterrichtsschluss ein, um die Aufgaben stellen und erklären zu können.
  • schreiben die Aufgaben an die Tafel
  • sprechen sich untereinander, v.a. mit den Fachlehrern über den Umfang der Ausaufgaben ab.
  • stellen an Tagen mit Nachmittagsunterricht keine Hausaufgaben vom einen auf den anderen Tag.
  • halten es in ihren Klassenunterlagen fest, wenn Hausaufgaben nicht gemacht wurden. Fehlen Hausaufgaben wiederholt, teilt dies der Lehrer den Eltern schriftlich mit.
  • bestellen einen Schüler nachträglich ein, wenn trotz Rücksprache mit den Eltern die Hausaufgaben mehr als 3-mal nicht erledigt wurden

Die Schüler

  • führen ein Hausaufgabenheft
  • notieren alle Aufgaben in ihrem Hausaufgabenheft.
  • bearbeiten alle Aufgaben sorgfältig und vollständig.
  • machen sich Notizen, falls sie Hausaufgaben nicht lösen können und besprechen dies mit ihrem Lehrer.
  • erkundigen sich selbstständig nach den Hausaufgaben, falls sie in der Schule z.B. durch Krankheit fehlen. Sie arbeiten diese nach.
  • teilen es dem Lehrer zu Beginn der Stunde mit, wenn sie die Hausaufgaben vergessen haben und zeigen diese unaufgefordert zu Beginn der folgenden Stunde vor.
  • wenden die gelernten Strategien des Lernen-Lernens an, so dass sie ihre Hausaufgaben rasch und effizient erledigen können.
  • kontrollieren täglich ihre Schultasche, so dass sie ihre Arbeitsmaterialien dabei haben.

Die Eltern

  • beobachten den Lernfortschritt ihrer Kinder. Dazu gehört, dass sie sich vergewissern, ob ihr Kind sie Hausaufgaben erledigt.
  • Leiten ihr Kind zum schrittweisen Vorgehen bei  den Hausaufgaben an.
  • werden vom Lehrer benachrichtigt, wenn ihr Kind wiederholt die Hausaufgaben nicht erledigt. Sie kümmern sich durch eine konsequente Haltung darum, dass ihr Kind eine zuverlässige Arbeitshaltung termingerecht ausführt.
  • sorgen dafür, dass ihr Kind seine Arbeitsmaterialien  vollständig in die Schule mitbringt. Dies ist Bestandteil der Hausaufgabe.
  • unterstützen ihr Kind dabei, die gelernten Strategien für das effiziente Erledigen der Hausaufgaben anzuwenden.
  • unterstützen ihr Kind bei mündlichen Hausaufgaben, z.B. Vokabellernen.