Historischer Marktplatz
Historischer Marktplatz

Fußballturnier

16.05.2014
Beim Endrundenfußballturnier am Freitag, den 16.05.2014 in der Dreifachturnhalle der Grund- und Mittelschule Neuenmarkt erkämpfte sich unsere Mannschaft den 3. Platz.
Weitere teilnehmende Mannschaften waren:
• Neuenmarkt
• Trebgast
• Neudrossenfeld
• Mainleus
• Kulmbach Obere Schule
• Kulmbach Max Hund Schule
• Kulmbach Pestalozzi Schule

 

 

"Kinderkreuzweg"

Kinderkreuzweg Grundschule Marktschorgast 2014
Am letzten Tag vor den Osterferien trafen sich Schülerinnen und Schüler beider Konfessionen, um zusammen mit ihren Religionslehrern (Fr. Gruber, Pfr. Baltruschat, Fr. Foit) einen Kinderkreuzweg zu gestalten. Gemeinsam wurde das Leiden Jesu betrachtet und mit den Nöten von Menschen heute in Verbindung gebracht. Anhand des Bodenbildes (s. Foto), das allmählich entstand, wurden ausgewählte Stationen des Kreuzweges veranschaulicht. Am Ende schmückten die Kinder das Kreuz mit blühenden Zweigen als Zeichen dafür, dass der Tod durch die Auferstehung Jesu überwunden ist.

 

 

Präventionsunterricht

13.02.2014

Das Thema "Verdächtiges Ansprechen von Kindern" sorgte in den vergangenen Tagen bei den Schulkindern der Grundschule Marktschorgast immer wieder für Verunsicherungen und Fragen, weshalb Schulrektorin Angelika Gruber und Elternbeiratsvorsitzender Marc Benker einen Präventionsunterricht dazu in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Stadtsteinach initiierten.Polizeihauptmeisterin Heike Benker, die unter anderem als Jugendkontaktbeamtin bei der PI Stadtsteinach tätig ist, konnte im Rahmen des Unterrichts viele Tricks und Tipps an die neugierig zuhörenden Schulkinder weitergeben. So kann zum Beispiel das laute Aussprechen des Satzes "Nein - ich will das nicht!" durch ein Kind in der Öffentlichkeit Passanten auf einen ungewöhnlichen oder sogar gefährlichen Vorgang aufmerksam machen. "Damit die Kinder das in einer Notsituation jedoch auch beherrschen, ist es wichtig, dies zu Hause oder auch in der Schule gerade mit den Kindern immer wieder zu üben", erklärte die Polizeibeamtin auch den interessierten Lehrkräften.Auch sollte von Zeit zu Zeit mit den Kindern immer einmal wieder geübt werden, eine Person oder ein Fahrzeug zu beschreiben (z. B. Alter, Größe, Aussehen, Bekleidung / Kfz-Kennzeichen, Fahrzeugmarke, Farbe usw.).  Das kann altersentsprechend zum Beispiel in alltägliche, kindgerechte Spiele verpackt werden. So sollte es außerdem für Schulkinder ab der ersten Klasse auf jeden Fall selbstverständlich sein, dass sie die Erreichbarkeiten von ein bis zwei Familienangehörigen und ihre eigene Anschrift und Telefonnummer von zu Hause auswendig wissen und natürlich auch die Notrufnummer der Polizei jederzeit anrufen können.Außergewöhnliche Beobachtungen oder fremde,  den Kindern verdächtig vorkommende Personen, sollten sie zeitnah ihren Vertrauenspersonen wie Eltern, Lehrern oder der Polizei mitteilen.Mit allerlei Fragen konfrontierten die Schulkinder nach dem Vortrag noch die Jugendkontaktbeamtin, die selbstverständlich geduldig abgearbeitet wurden. Zwei praktische Übungen, die es einem Kind erleichtern, wenn es am Arm oder am Schulranzen durch eine andere Person festgehalten wird und ein Hinweiszettel für die Eltern mit weiteren Tipps zu diesem Thema, rundeten den Vortrag ab. Schulrektorin Angelika Gruber bedankte sich bei der Polizeibeamtin und freute sich, dass der Unterricht so kurzfristig und damit tagesaktuell durchgeführt werden konnte.   

 

 

"Eine sonderbare Nacht"

18.12.2013

Eine tolle Leistung haben die Marktschorgaster Grundschüler in der Turnhalle des ASV gezeigt: Die Erst-bis Viertklässler gaben das Singspiel “Eine sonderbare Nacht“ zum Besten. Es hatte die Weihnachtsgeschichte nach Lukas zum Inhalt. Eltern, Großeltern und Gäste waren des Lobes voll über das, was die Jungen und Mädchen auf die Beine gestellt hatten. Einstudiert hatten das Musical Schulleiterin Angelika Gruber und Lehrerin Katrin Pühl, während Förderlehrer Hermann Hopf das Bühnenbild gestaltete. Elternbeiratsvorsitzender Marc Benker dankte Lehrern und Kindern für die Aufführung.

 

 

Nikolaus in der Schule Marktschorgast

06.12.2013

Auch in diesem Jahr besuchte der Nikolaus unsere Schule und brachte den Kindern leckere Gaben. Für unsere Kinder war es eine große Aufregung, und mit viel Spaß mutmaßten Sie, wer sich dieses Jahr wieder hinter dem Nikolaus verbirgt. Über die vielen leckeren Süßigkeiten  haben sich alle gefreut und vielleicht haben wir Glück, und der Nikolaus schaut auch nächstes Jahr wieder bei uns vorbei.




Weihnachtspäckchen für Rumänien 2013

27.11.2013

Wie im letzten Jahr auch schon hat die GS Marktschorgast wieder an der Weihnachtspäckchenaktion von Round Table und Ladies' Circle Deutschland teilgenommen. Dank des großen Engagements der Kinder und natürlich auch der Mithilfe der Eltern haben wir wieder viele Päckchen für Mädchen und Jungen unterschiedlichen Alters sammeln können. Der Konvoi ist inzwischen bereits auf dem Weg nach Rumänien, und die Päckchen werden schon bald von strahlenden Kinderaugen entgegengenommen. Vielen Dank an alle Spender und Helfer.




Besuch der Klasse 3/4 auf dem Walderlebnistag in Stadtsteinach (SJ 2013/14)

Am Montag den 21.10.2013 besuchte die Klasse 3/4 den Walderlebnistag in der Gemeinde Stadtsteinach.Der Waldtag soll den Kindern die Nutzung des Waldes und nachhaltigen Umgang nahe bringen. An verschiedenen Stationen wurde den Schülern gezeigt, wie der Wald in der Vergangenheit, Gegenwart und in Zukunft genutzt wird. Die Stationen wurden von verschiedenen Fachleuten wie Förstern oder einem Team aus SchlöNZ betreut. Auf einer 5 Kilometer langen Wanderung haben die Schüler der 3/4 folgende Stationen bestaunen und ausprobieren können:

1.)    Der Wald als Künstler
2.)    Baumstamm sägen und Gewicht schätzen
3.)    Mit verbundenen Augen durch den Wald (Seilparcours)
4.)    Tier-, Heckenfrüchte- und Baumquiz
5.)    Die Sägemühle früher
6.)    Der Imker

Für das leibliche Wohl wurde in Form von Getränken und einer Laugenbrezel auch bestens gesorgt. Der Walderlebnistag hat allen einen Riesenspaß gemacht. Vielen Dank auch an die begleitenden Eltern und unseren Waldführer, der geduldig alle Fragen beantwortet hat.

 

Gesundes Pausenfrühstück

Der Elternbeirat bereitet mit weiteren fleißigen Helferinnen und Helfern auch dieses Jahr an verschiedenen Terminen ein  gesundes Pausenfrühstück vor. In der Pause lassen  sich die Schulkinder die verschiedenen Köstlichkeiten wie belegte Vollkornsemmeln, verschiedene Obst- und Gemüsekreationen sowie diverse leckere Säfte schmecken.

Termine Frühstück
25.10.2013    Gesundes Frühstück
16.01.2014    Gesundes Frühstück
28.02.2014    Närrisches Frühstück
02.04.2014    Gesundes Frühstück




Fit durch Bewegung und gesunde Ernährung

25. Oktober 2013

Fit durch Bewegung und gesunde Ernährung
Mit einem abwechslungsreichen Programm wurde auch in diesem Schuljahr von den beiden Klassenlehrerinnen eine Woche der Gesundheit und Ernährung durchgeführt.

Projekt „Speed“ mit den Klassen 1/2 und 3/4 (SJ 2013/14)

Am Donnerstag den 24.10.2013 fand im Zuge der Woche für Gesundheit und Nachhaltigkeit das Projekt „Speed“ in den Klassen 1/2 und 3/4 statt. Hierbei wurde in der Turnhalle ein Slalom-Parcours mit Zeitmessgeräten aufgebaut. Es galt den Parcours hin und zurück in der schnellstmöglichen Zeit zu durchqueren.
Dabei kam es vor allem auf Reaktion, Wendigkeit und Schnelligkeit an. In mehreren Durchgängen wurde versucht diese 3 Elemente kontinuierlich zu verbessern. Das jeweilige Streckenergebnis wurde von einem Computer ausgedruckt und den Kindern als Art „Trophäe“ überreicht. In der Schlussrunde der Klasse 3/4 durfte der schnellste Schüler, an diesem Tag war das Laurence Krüner, gegen den Coach im Duell antreten. Laurence siegte um Haaresbreite.
Die besten Kinder der 1/2 und 3/4 wurden zum Finale nach Kulmbach eingeladen. Außerdem gab es mit den Streckenzetteln auch noch andere kleine Preise zu gewinnen. Alle Schüler waren sehr motiviert und mit Feuereifer bei der Sache.

Gesundes Frühstück

Den krönenden Abschluss bildete das leckere gesunde Frühstück, das der Elternbeirat mit weiteren einsatzfreudigen Eltern den Schulkindern bot.




6 ABC-Schützen in Marktschorgast

14.10.2013

Zwei Mädchen und vier Buben feierten in Marktschorgast ihren großen Tag. Die Schulneulinge bilden mit der zweiten Jahrgangsstufe eine Kombi-Klasse.

Die Klassenleitung der jahrgangskombinierten Klasse 1/ 2 hat Frau Angelika Gruber übernommen. Die Schüler der 1. Klasse (6 Kinder) werden zusammen mit dem 2. Schülerjahrgang (10 Kinder) unterrichtet und bilden eine Kombiklasse mit 16 Schülern.

Die Klassenleitung der jahrgangskombinierten Klasse 3 / 4 hat Frau Katrin Pühl übernommen. Die Klasse besuchen 8 Drittklässler und 7 Viertklässler.

An der Schule unterrichten  Herr Hopf als Förderlehrer, Herr Pfarrer Baltruschat evangelische Religion, Frau Foit katholische Religion und Frau Kronthaler Kunstunterricht.

Im Schuljahr 2013/ 2014 besuchen 31 Kinder die Marktschorgaster Grundschule.

Klasse 3 / 4
Lehrer