Historischer Marktplatz
Historischer Marktplatz

Schulfest - Fränkisches Volksfest

Am Samstag, dem 20. Juli 2013 fand auf dem  Schulgelände, unter strahlenden Sonnenschein, unser diesjähriges Schulfest unter dem Motto

    Fränkisches Volksfest
          
statt. Um  14.00 Uhr starteten die Kinder mit Liedern, Flötenstücken, Tänzen und lustigen Sketchen. An verschiedenen Ständen, darunter auch eine Schießbude, Dosenwerfen, Maßkrugstemmen, ein Quiz für Ortsansässige und Lebkuchen zum eigenständigen Verzieren, hatten die Kinder viel Spaß.
Natürlich wurden auch Brezeln, Bratwürste und Getränke verkauft. Die Familien saßen gemütlich beim Kaffeetrinken zusammen und ließen sich ihre selbst zubereiteten Torten schmecken.

 

Vom Korn zum Brot – Wir backen Pfannkuchen

Im Lehrplan ist vorgesehen, dass ein „wirtschaftlicher Zusammenhang von Erzeugung, Verteilung und Verbrauch einer Ware“ aufgezeigt werden soll. Dies kann an Hand des Beispiels „Vom Korn zum Brot“ ganz besonders gut geschehen. Die Klasse 3/4 hat dieses Thema im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts behandelt und am Ende der Einheit im Sommer 2013 ein Produkt aus Korn – in unserem Fall Weizen - hergestellt.

Auf Grund der räumlichen Gegebenheiten in der Schule hat sich die Klasse 3/4 dazu entschieden das Endprodukt „Pfannkuchen“ in Angriff zu nehmen.

In Vierergruppen wurden nach kurzer Besprechung des Rezepts in Eigenregie der Pfannkuchenteig bereitet und an 3 portablen Kochplatten gebraten.

Aber nicht nur das gemeinsame Backen, sondern auch das Aufräumen und vor allem das Probieren der selbst hergestellten und mit Marmelade, Zucker oder Schokosauce verfeinerten Pfannkuchen bereitete den
Kindern sehr viel Freude.

 

 

Besuch in der Kläranlage Marktschorgast

Im Lehrplan der vierten Klasse ist im Fach Heimat- und Sachunterricht das Thema „Abwasserversorgung und -entsorgung“ vorgesehen. Zum Abschluss dieses Themas hat die Klasse 3/4 im Mai 2012 die örtliche Kläranlage besichtigt. Nach einem kurzen Fußmarsch an den Ortsrand von Marktschorgast wurde die Klasse von Herrn Bürgermeister Tischhöfer empfangen, welcher uns auch durch die Kläranlage führte.

Zuerst wurden den Schülern die moderne Technik und Computersteuerung nahe gebracht, die hinter der reibungslosen Funktion der Kläranlage steckt, nahe gebracht. Nach der Demonstration von Versuchen zum Absetzen der Schmutzteilchen im Wasser, ging es zuerst in die Gebäudeteile, welche die Vorklärbecken enthielten.

„Anschließend stand noch ein Rundgang durch die Außenanlagen auf den Programm, die auch von oben genauestens unter die Lupe genommen werden konnten. Den Kindern hat die Besichtigung große Freude bereitet und war durch die sachkundige Leitung von Herrn Tischhöfer ein gelungener Abschluss des Themas

 

 

1. Aktionstag Musik in Bayern

18.06.2013
Ziel des „Aktionstag Musik in Bayern“ ist das gemeinsame Musikerlebnis, aber auch das Hören aufeinander, das Erleben von Gemeinschaft beim gemeinsamen Singen in Kindertageseinrichtungen und Schulen“ heißt es in der Informationsbroschüre“ .Eigentlich war  dies für die Kindertageseinrichtung St. Jakobus und die Grundschule Marktschorgast kein Problem, sich daran zu beteiligen. Fünfmal hätten sich die zukünftigen ABC-Schützen  sowie die Erst- und Zweitklässler in diesem Schuljahr schon gegenseitig besucht, wie Schulleiterin Angelika Gruber und die stellvertretende Leiterin der Kindertageseinrichtung Sabine Dumont erzählten. Die Kinder sind immer wieder voll dabei, wenn es um das gemeinsame Singen oder Tanzen geht. Bei dem Lied „A ram sam sam, a ram sam sam, gu-li gu-li, gu-li, gu-li, gu-li  ram sam sam, a – ra – vi  ….“ ging die Post ab. Die Vorschulkinder  freuen sich schon auf die Schule und ein Mädchen kann es gar nicht mehr erwarten: „Ich hab schon ein Mäppchen, einen Schulranzen und einen Geldbeutel bekommen. Und malen und schreiben kann ich auch schon.

Zum Bild: Mit Begeisterung und Klanggesten sind die Kinder beim Liedchen: „Ein kleines, graues Eselein, das trampelt……“. Besonders Spaß macht es der zukünftigen ABC-Schützin (vorne im orangen Kleidchen). An der Gitarre Schulleiterin Angelika Gruber ( rechts) und hinten Sabine Dumont, die stellvertretende Leiterin der Kindertageseinrichtung St. Jakobus.


Märchen zum Mitmachen und Wasserführung in der Eremitage

11.06.2013
Während die Märchenerzählerin Frau Gisder den Erst- und Zweitklässlern an verschiedenen wunderschönen Plätzen in der Eremitage spannende Märchen vortrug, wurde den Dritt- und Viertklässlern eine interessante Wasserführung geboten. Großen Spaß hatten alle Kinder an den Wasserspielen.


Schulentwicklungstag

04.06.2013
Schülersprecher, Lehrer und Elternbeiräte setzten sich am Schulentwicklungstag gemeinsam an einen Tisch, um die Ergebnisse der schulinternen Befragung auszuwerten und den Inhalt einer gemeinsamen Schulordnung zu besprechen. Bei dieser Gelegenheit konnten auch die Kinder ihre Anliegen und Wünsche vortragen. Geplant ist die farbige Gestaltung des Pausenhofs mit verschiedenen Spielmöglichkeiten und ein Klettergerät mit Rutsche am Sportplatz.


Marktschorgaster Grundschüler engagieren sich für die Armen

Mächtig ins Zeug legten sich die Buben und Mädchen der Volksschule Marktschorgast bei der „Aktion Lebenslauf“

16.05.2013
Endlich hat das Wetter mitgespielt, sodass die Marktschorgaster Grundschüler, die ganz heiß auf die Aktion Lebenslauf waren, diese durchführen konnten. Die Buben und Mädchen hatten sich gemäß dem Motto „Jeder Tropfen ist Leben“ zum Ziel gesetzt, dem Hunger und Durst in der dritten Welt „Beine“ zu machen. „Ich werde diesmal drei Runden mehr um den Goldbergsee laufen, nämlich dreißig“, prophezeite ein Viertklässler, der zwei Sponsoren gefunden hatte, die je Runde 50 Cent spenden. Nach der zweiten Runde meinte eine Schülerin: „Ich bin super drauf. Ich werde etliche Runden drehen, denn es setzt zwei Euro pro Umrundung. Die kommen einen guten Zweck zu Gute“. Eine Drittklässlerin hält sich nach der dritten Runde die Seite. „Ich bin halt zu ehrgeizig den Lauf angegangen. Jetzt habe ich Seitenstechen, doch das vergeht schon wieder“, gibt sie kleinlaut bei. Und Bürgermeister Hans Tischhöfer, der den Benefizlauf startete übergab schmunzelnd fünfzig Euro an Schulleiterin Angelika Gruber: „ Ich spende hiermit pro Runde 50 Cent. Dafür sollten die Lehrkräfte einhundert Runden laufen“. Rektorin Angelika Gruber dankte dem Bürgermeister, dem Vorsitzenden des Elternbeirates Marc Benker, den vielen Eltern, die als Streckenposten agierten und vor allen den Kindern, die tolle Leistungen erbrachten.

 

Mimis Trick beim Lesenlernen

30.04.2013
Gespannt ließen sich die künftigen Schulanfänger- und einige Eltern- von der Lesemaus Mimi und von den Erstklässlern zeigen, wie sie mit Hilfe der Anlauttabelle selbstständig Wörter „verschriften“ können. Ihre Erzieherin bestätigte, dass die Kleinen bereits in der KiTa den Umgang mit der Anlauttabelle üben. Als Überraschungsgeschenk erhielt jedes künftige Schulkind ein Vorschulheft, mit dem dann eifrig gearbeitet wurde.

 

Boy´s Day

25.04.2013
„Spitze“ fanden die beiden Jungs aus Gefrees den diesjährigen Schnuppertag in der Grundschule. Eifrig betreuten sie die Erst- und Zweitklässler bei der Freiarbeit, auch beim Rechnen mit einem Computerprogramm. Dann sahen sie sich auch in den anderen Klassenzimmern um. Besonderen Spaß machte natürlich das Fußballspielen in der bewegten Pause.

 

Hallenfußballturnier in Neuenmarkt

02.05.2013
Am Donnerstag, den 18. April nahm unsere Schulmannschaft an den Fußballmeisterschaften der Grundschulen im Landkreis Kulmbach in Neuenmarkt teil. In unserer Gruppe spielten noch die Mannschaften aus Untersteinach, Stadtsteinach und Kulmbach Ziegelhütten. Nach 3 Spielen stand fest, dass wir sensationeller Gruppensieger waren.

 

Zeichenwettbewerb der Raiffeisenbank

Die Sieger beim Preisausschreiben

28.02.2013
Mit viel Fleiß und Kreativität beteiligten sich die Marktschorgaster Grundschüler auch in diesem Jahr wieder am Zeichenwettbewerb der Raiffeisenbank. Die Sieger wurden mit attraktiven Preisen belohnt

 

Faschingsfeier mit närrischem Frühstück

08.02.2013
„Heute gefällt es mir in der Schule“, meinte ein Erstklässler. Alle Kinder durften verkleidet zum Unterricht kommen. Nach lustigen Spielen und Liedern im Klassenzimmer bot der Elternbeirat zusammen mit vielen fleißigen Helfern ein „närrisches Frühstück“ an, bei dem es ausnahmsweise auch leckere Süßigkeiten gab.

 

Wir sagen euch an den lieben Advent

17.12.2012
In der besinnlichen Zeit vor Weihnachten trafen sich die Kinder an jedem Montag früh am Christbaum im Eingangsbereich der Schule zu einer kleinen Adventsfeier, bei der Geschichten vorgelesen und Lieder mit den Flöten gespielt oder gesungen wurden.

 

Besuch der Zahnärztin

11.12.2012
Fachkundig und sehr anschaulich erläuterte die Marktschorgaster Zahnärztin, Frau Giebel,  den Grundschulkindern, wie sie ihre Zähne gesund erhalten und pflegen sollen. Eifrig erprobten die Kinder das Zähneputzen an einem mitgebrachten „Riesengebiss“.

 

Hänsel und Gretel

03.12.2012
In der Vorweihnachtszeit fuhren die Jungen und Mädchen mit ihren Lehrerinnen nach Bayreuth, wo sie im „Brandenburger Kulturstadel“ die spannende Aufführung des Märchens „Hänsel und Gretel“ besuchten.

 

 

Weihnachtliche Leseparty

07.12.2012
Begeistert beteiligten sich die Erst- und Zweitklässler an der weihnachtlichen Leseparty. Mit Stofftieren und Puppen lagen sie abends bequem im Klassenzimmer auf ihren Isomatten, um miteinander oder allein in ihren Lieblingsbüchern zu lesen. Zwischendurch durften sie die mitgebrachten Spiele ausprobieren und sich mit Plätzchen, Muffins und Pizzabrötchen stärken.

Für große Aufregung sorgte schließlich der Besuch des Nikolaus, der den Kindern seine wahre Bedeutung erklärte und sie dazu aufrief, sich wie der echte Nikolaus gegenseitig Gutes zu tun und zu helfen. In seinem großen Sack hatte er für jedes brave Kind und auch für die Lehrerin einen Schokoladen-Nikolaus dabei.

 

Weihnachtspäckchen für Rumänien 2012

07.12.2012
Wie im letzten Jahr auch schon hat die GS Marktschorgast wieder an der Weihnachtspäckchenaktion von Round Table und Ladies' Circle Deutschland teilgenommen. Dank des großen Engagements der Kinder und natürlich auch der Mithilfe der Eltern haben wir heuer 34 Päckchen für Mädchen und Jungen unterschiedlichen Alters sammeln können. Der Konvoi ist inzwischen bereits auf dem Weg nach Rumänien, und die Päckchen werden schon bald von strahlenden Kinderaugen entgegengenommen. Vielen Dank an alle Spender und Helfer.

 

Elf Abc-Schützen in Marktschorgast

Elf Abc-Schützen
Elf Abc-Schützen
Kombi-Klasse 1./2. Jahrgang
Kombi-Klasse 1./2. Jahrgang
Kombi-Klasse 3./4. Jahrgang
Kombi-Klasse 3./4. Jahrgang

13.09.2012
Drei Mädchen und acht Buben feierten in Marktschorgast ihren großen Tag. Die Schulneulinge bilden mit der zweiten Jahrgangsstufe eine Kombi-Klasse und werden von Schulleiterin Angelika Gruber unterrichtet.

Die Klassenleitung der jahrgangskombinierten Klasse 1/ 2 hat Frau Angelika Gruber übernommen. Die Schüler der 1. Klasse (11 Kinder) werden zusammen mit dem 2. Schülerjahrgang (7 Kinder) unterrichtet und bilden eine Kombiklasse mit 18 Schülern.


Die Klassenleitung der jahrgangskombinierten Klasse 3 / 4 hat Frau Katrin Pühl übernommen. Die Klasse besuchen 8 Drittklässler und 12 Viertklässler.

An der Schule unterrichten  Herr Hopf als Förderlehrer, Herr Pfarrer Baltruschat evangelische Religion, Frau Foit katholische Religion und Frau Kronthaler Kunstunterricht.
Im Schuljahr 2012/ 2013 besuchen 38 Kinder die Marktschorgaster Grundschule.